Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Der Mittagstisch im Internet

Die Agentur Medienmacher Gmbh aus Ludwigsburg bietet Lunchtime an: ein multimediales Angebot für arbeitende Leckermäuler
Ludwigsburg, 29.08.2011 | 

Millionen Menschen stellen sich mittags in Deutschland täglich die gleiche Frage: Was kann ich heute Leckeres essen? Und manchmal kommt man rund um das Mittagessen auf die besten Ideen. So war es bei der Internetagentur Medienmacher in Ludwigsburg. Als das Team im Internet die Mittagstischangebote in der Umgebung vergleichen wollte, war das ein Riesenaufwand, erzählt Joakim Kågström, einer der Geschäftsführer der Medienmacher GmbH. "Daraufhin haben wir recherchiert und gemerkt, dass es kein einheitliches Angebot gibt." Mehr als 80.000 Restaurants, Kantinen, Fastfood-Ketten, Imbissbuden, Metzgereien und Bäckereien ringen täglich um die Aufmerksamkeit der rund 40 Millionen Erwerbstätigen in Deutschland, deren Magen mittags knurrt.

Mit Lunchtime ist diese mühevolle Suche nach einem schmackhaften Mittagsessen sehr viel einfacher. Die Ludwigsburger Agentur hat nicht nur die Website lunchtime.de entwickelt. Seit kurzem gibt es das Angebot auch als App für Smartphones. Ab sofort genügen ein paar Klicks auf dem Handy, ein Blick in Facebook oder ein kurzer Abstecher ins Internet. In Sekundenschnelle bietet das System einen Einblick in die Speisekarten vieler Gastronomiebetriebe - wenn gewünscht mit nützlichen Zusatzinformationen rund um das ausgewählte Lokal.


Einfach zu handhabende Software

Der Gast wählt aus, in welcher Stadt und innerhalb welchen Radius" das Programm nach Mittagstischangeboten suchen soll. Dann erscheinen alle bei lunchtime.de eingetragenen Lokale mit tagesaktuellem Speiseplan und Preisen. Bislang sind es etwa 100 Restaurants im Großraum Stuttgart, die ihr Angebot eingestellt haben. "Das Prinzip funktioniert so, dass wir systematisch Gastronomiebetriebe ansprechen, die sich dann entscheiden, ob sie mitmachen", erklärt Kågström. "Für den Service verlangen wir nur einen kleinen monatlichen Betrag, der sich auf den Tag gerechnet im Trinkgeldbereich bewegt."

Dafür bietet das einfach zu handhabende Softwaresystem den Gastronomen viele Möglichkeiten, wie etwa eine kleine Datenbank, in der wiederkehrende Gerichte gespeichert werden, Suchfunktionen und weitere Features, die das Restaurant charakterisieren. Während bislang die meisten Gastronomen ihre Gäste vor allem über die klassischen Informationskanäle wie Fax, E-Mail oder die eigene Website erreichten, rücken bei Lunchtime die innovativen, digitalen Medienkanäle der Zukunft in den Fokus der Kommunikation, wie das mobile Internet oder Social Networks.


Das Ziel: bundesweit führende Plattform

Neben dem Speisenangebot finden die Benutzer auch eine Reihe weiterer nützlicher Funktionen, wie eine Favoritenliste, Kartenansicht oder Online-Reservierung. Der suchende Gast soll später unter anderem auch wählen können, ob das Lokal hundefreundlich ist, eine Terasse besitzt oder Slow-Food anbietet. Die aufwändige Entwicklung hat erst einmal viel Zeit gekostet. Bis die Agentur damit richtig Geld verdient, wird noch etwas Zeit vergehen. "Wir sind an unserem Firmenstandort in Ludwigsburg gestartet und bauen unser Angebot zur Zeit ständig aus", so Kågström. Die Agentur hat sich Ziel gesetzt, Lunchtime bundesweit zur führenden Plattform rund um den Mittagstisch zu entwickeln.

Lunchtime ist nicht allein im Internet präsent oder als App abrufbar. Teilnehmenden Unternehmen stellt die Agentur ein spezielles Intranetmodul bereit, das in jedes Firmenintranet eingebunden werden kann. Außerdem lässt sich das praktische Angebot auch als Fax oder E-Mail abonnieren, damit sich Mitarbeiter über das aktuelle Mittagstischangebot im Umkreis ihres Firmensitzes informieren können. "Damit lässt sich die Anzahl der Kundenkontakte steigern", ist Kågström überzeugt.

www.lunchtime.de

Die Medienmacher GmbH

DieAgentur für neue Medien beschäftigt sich vorwiegend mit der Entwicklung von E-Business Lösungen, um effizienter, wirtschaftlicher und erfolgreicher arbeiten und kommunizieren zu können. Die Kunden des Ludwigsburger Unternehmens reichen vom Bund deutscher Patentanwälte über Daimler bis Züblin.

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Prof. Dr. Heike Bruch bei der #topjob Preisverleihung: "#newwork ist eine Einstellung, die die 'alten' Tugenden Ver… https://t.co/Oj4SvBV86N · vor 12 Stunden
#Kreative aufgepasst: Einladung zum 5. #Medien-Meeting im #LandkreisBöblingen. 1.3, 18 Uhr in der Sindelfinger Stad… https://t.co/JS9XNdLe9g · vor 18 Stunden
#Handwerker aufgepasst: Rechnet sich #Elektromobilität in Eurem Unternehmen? "Energieeffiziente Elektromobilität fü… https://t.co/7Uny1fy23Z · vor 1 Tag