Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Verfahren zur Änderung des Regionalplans eingestellt

Regionalversammlung entspricht dem Wunsch der Stadt Bietigheim-Bissingen
28.09.2016 | 

Auf Wunsch der Stadt Bietigheim-Bissingen hat die Regionalversammlung heute das Verfahren zur Änderung des Regionalplans im Bereich „Steinbruch Fink“ eingestellt. Als Teil des Verfahrens wollte der Verband Region Stuttgart ergebnisoffen prüfen, ob dort ein neues Nutzungskonzept der Stadt mit dem Regionalplan vereinbart werden kann. Statt der ursprünglich geplanten Rekultivierung des 27 Hektar großen Steinbruchs nördlich der L 1110 wollte die Stadt Bietigheim-Bissingen diese bereits abgebaute Fläche neu nutzen: für den Weiterbetrieb des Beton- und Asphaltmischwerks, für eine neue Biogutvergärungsanlage, eine Ortsumfahrung, für die Landwirtschaft und einen ökologischen Ausgleich. Bei einem Bürgerentscheid hatte sich die Mehrheit im Juli gegen diese Pläne ausgesprochen.

Pressemitteilung (als pdf-Datei)

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

RT @hwk_stuttgart: Teil 2 unserer Personalserie ist da! Unsere Beraterin erklärt, wie sie Betriebe in Sachen Personal unterstützt und wie e… · vor 19 Stunden
RT @iaostuttgart: Arbeitswelten der Zukunft: Alles ist möglich! Mit unserer Blogreihe und verschiedenen Veranstaltungen begleiten wir das W… · vor 19 Stunden
Mit den besten #Startups Europas netzwerken könnt ihr am 23.2 bei der Pitch and Play Time im #Theaterhaus Stuttgart… https://t.co/C3uCjyanzO · vor 1 Tag