Suche

presseservice.region-stuttgart.de

2E mechatronic GmbH & Co. KG

Wenn sich das Schiebedach im Auto öffnet, oder das ESP-Programm die Fahrzeugkontrolle managt, dann sind oft Bauteile der Firma 2E mechatronic aus Kirchheim/Teck im Spiel. Das kleine, aber hochinnovative Unternehmen ist seit seiner Gründung 2002 höchst erfolgreich in den Bereichen Sensorik, Steckverbinder, Medizintechnik, Gehäuse- und MID-Technologie tätig.
→ zum Bild

Schlicht, aber wirkungsvoll - hier steckt Sensorik drin.

Stuttgart, 07.01.2010 | 

Besonders erfolgreich ist 2E mechatronic derzeit mit einem neuentwickelten Neigungssensor. Er steckt in Laser-Distanz-Messgeräten, die dank der Entwicklung von 2E mechatronic klein und handlich und zuverlässig exakte Daten liefert. In Sekundenschnelle lassen sich nun verschiedene Parameter wie Entfernungen, Flächen oder Volumen unter Berücksichtigung eventueller Winkelfehler ermitteln. Der Sensor arbeitet hierbei mit einer Genauigkeit von weniger als 0,1 Grad über den gesamten Messbereich von 360 Grad.

So lassen sich mit dieser Technik auch Solaranlagen optimal ausrichten. Seit April 2009 fertigen die Gehäusespezialisten den neuen Sensor am Standort in Kirchheim/Teck. Rund 25.000 Teile hat das Unternehmen bereits an Leica Geosystems verkauft, einen der weltweit führenden Hersteller von Vermessungsinstrumenten. "Ständige Neu- und Weiterentwicklungen, beispielsweise in den Bereichen Sensorik und Medizintechnik, sollen auch in Zukunft zur Stärkung der Marktposition beitragen", sagt Geschäftsführer Uwe Remer. "Wir verbessern kontinuierlich Technologie und Produkte. So unterstützen wir unsere Kunden mit der Null-Fehler-Strategie," bekräftigt Remer, "und bieten ihnen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil."

Seit 1998 beschäftigt sich 2E mechatronic mit der zukunftsträchtigen MID-Technologie und zählt heute zu einem der führenden Anbieter in diesem Bereich. Die MID-Technologie (Molded Interconnect Devices) ist eine Methode, bei der nicht mehr eine Leiterplatte mit Komponenten bestückt wird, sondern die mechanischen und elektrischen Funktionen in ein Spritzgussbauteil integriert sind. Damit einher gehen viele Vorteile: weniger Material, geringere Fertigungskosten sowie deutlich kleinere elektronische Schaltungen. Im Jahr 2004 startete das Unternehmen die Serienproduktion der weltweit ersten für die Automobilindustrie zugelassenen MID-Baugruppe und optimierte damit die Sitzverstellung in Fahrzeugen von Mercedes Benz.

Damals war 2E mechatronic noch in Wernau ansässig. Im Oktober 2009 hat das dynamische Unternehmen ein neues Firmengebäude in Kirchheim/Teck bezogen, in dem die hohen ökologischen Standards der Firmenphilosophie von 2E mechatronic verwirklicht sind. Umweltschutz ist ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie, ob es um Abläufe, Prozesse oder den Einsatz von neuesten Technologien zur Unterstützung beim sparsamen Umgang mit Energie und Material geht. Im Kirchheimer Neubau des Unternehmens werden Geothermie, Wärmerückgewinnung und eine Photovoltaikanlage genutzt. Bereits zum zweiten Mal hat 2E mechatronic das Umweltaudit Ökoprofit bestanden.

Im Unternehmen orientiert man sich an der Realität. "Im Rahmen eines gesunden Wachstums wollen wir unsere Marktposition festigen und ausbauen", lautet das Credo. Dies ist 2E mechatronic gelungen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter und sieht keine Wolken am Himmel. "Wir hatten Anfang des Jahres eine kurze Schwächephase, doch seitdem fahren wir wieder im Dreischichtbetrieb", erklärt Remer.

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Gute Frage, die uns Gerhard Ruf von @allianz_de gerade beim #TalenteForum beantwortet. #Wandel https://t.co/lCY7VDm8R7 · vor 2 Stunden
Ganz und gar nicht auf dem Holzweg: der Sondermaschinenbauer #Holzautomationgmbh aus #Backnang beim #Talenteforum. https://t.co/A7wAQZt06C · vor 3 Stunden
Was ist eigentlich ein #agilesmindset? Der Impulsreferent @Fischer1Stephan beantwortet das gerade beim… https://t.co/UaCcug0Idm · vor 4 Stunden