Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Baedeker & Co. entdecken das Internet

Der Verlag MairDumont aus Ostfildern ist der Branchenprimus für Reiseliteratur: erfolgreich durch die Verschränkung mit dem Web
Ostfildern, 06.07.2008 | 

Wer mit einem Dumont-Kunstreiseführer in Rom unterwegs ist, um auch die letzte kleine Kirche zu finden, wer sich mit einem Falk-Stadtplan in Bangkok zurechtgefunden hat, wer mit der deutschsprachigen Ausgabe von Lonely Planet die letzten Winkel Venezuelas erkundet, wer sich mit Hilfe eines Marco Polo-Führers durch mallorquinische Restaurants schlemmt oder mit der Generalkarte auf dem Tankrucksack per Motorrad durch Deutschland tourt, der verdankt seine verlässlichen Informationen dem Haus MairDumont. Der Verlag mit Sitz in Ostfildern/Kemnat ist der Marktführer für touristische Informationen in Deutschland und Europa.

Zum Verlagsprogramm gehören Marco Polo Reiseführer, Falk Stadtpläne/Stadtatlanten, Baedeker Allianz Reiseführer, ADAC-Karten, Großer Generalatlas, DuMont Reiseführer, Varta Führer, HB Bildatlas, das Kompass Wander- und Radwanderprogramm und nicht zuletzt der Baedeker. Der Klassiker unter den Reiseführern stand lange gleichbedeutend für Reiseführer allgemein: Der Verlag wurde von MairDumont vor einigen Jahren aufgekauft. MairDumont ist ein Familienunternehmen mit rund 500 Mitarbeitern. Europaweit gehören elf Verlage und eine Bogenoffset-Druckerei zu MairDumont. Die gesamte Gruppe erwirtschaftete 2007 etwa 190 Millionen Euro Umsatz.

Aus dem kleinen Verlag für Straßenkarten, den Kurt Mair 1948 in Stuttgart gründete, entwickelte sich durch Weiterentwicklung und Zukäufe anderer renommierter Verlage das heutige Unternehmen. Seit 2005 firmiert es, nach dem Kauf des Dumont-Verlags unter dem Namen MairDumont. Mairs Kartographisches Institut entwickelte den ersten Shell Atlas und die ADAC-Karten, die 1950 Premiere hatten - ein erfolgversprechendes Geschäftsfeld, als sich die Deutschen in den fünfziger Jahren auf den Weg in die automobile Gesellschaft machten und auch das eigene Land als Reiseziel lockte. 1956 setzte Mair soziale Akzente, indem er freiwillig die 5-Tage- und 45-Stunden-Woche, dazu Urlaubsgeld und drei Wochen Urlaub einführte. Im Olympiajahr 1972 verlegte der Verlag seinen Sitz nach Ostfildern-Kemnat, hatte bereits 100 Mitarbeiter und machte 20 Millionen D-Mark Umsatz. Einen Marketing-Coup der besonderen Art landete der Verlag 1989 als er nach dem Fall der Mauer kostenlos 300.000 Shell-Atlanten "Straßen und Reisen" an der DDR-Grenze verteilte.

So wie Baedeker mit handlichen und verlässlichen Informationen die Reiseliteratur revolutionierte, um die Benutzer unabhängig von Fremdenführern zu machen, so nutzt heute MairDumont die Möglichkeiten des digitalen Zeitalters, sei es durch elektronische Medien oder die Möglichkeiten des Internet. Schon 1985 begann der Verlag gemeinsam mit Daimler Benz Stadtpläne für Navigationssysteme zu entwickeln.

Heute steht dafür die erfolgreiche Unternehmenstochter Falk.Marcopolo.Interactive GmbH (FM-I), die sich auf Internet-, Navigationssystem-, Telematik- und mobile Angebote konzentriert, damit sich der Nutzer via digitaler Welt in der realen Welt zurecht findet. FM-I kann auf sämtliche Inhalte des Mutterunternehmens MairDumont zurückgreifen und erstellt auf dieser Basis auch individuell ausgerichtete Kommnikationskonzepte für Anbieter im Tourismusbereich. Für den Verlag recherchieren weltweit über 300 Autoren und Redakteure.

Das HB Bildarchiv von MairDumont besitzt mit rund 50.000 Bildern eines der größten Bildarchive zum Thema Reisen. MairDumont stellt zudem höchste Ansprüche an Aktualität, Präzision und Qualität auch der kartografischen Produkte. Als einziger Verlag in Deutschland hat MairDumont einen eigenen Erkundungsdienst, der dafür sorgt, dass alle aufgelegten Karten immer auf dem neuesten Stand sind.

Vor acht Jahren begann bei dem immer noch familiengeführten Unternehmen das Zeitalter der digitalen Reiseführer, als MairDumont mit marcopolo.de ins weltweite Netz ging, vollgepackt mit Insider-Tipps, Reise-Informationen, Linkkatalog zu Zielgebieten, aktuellen Reportagen und Reise-News. Vor kurzem wurde das Reise- und Freizeitportal vollkommen überarbeitet und bietet nun auch interaktive Funktionen wie die Marco Polo-Community, Foren, interaktive Karten oder Fotogalerien. "Wir möchten Reisenden die Möglichkeit geben, sich möglichst umfassend über ihre zukünftigen Urlaubsziele zu informieren. Mit dem Marco Polo-Portal geben wir Nutzern die Gelegenheit, sich aktiv an der Gestaltung unserer Website zu beteiligen," sagt MairDumont-Verlegerin Dr. Stephanie Mair-Huydts.

Die Aktivitäten im Internet sowie der Bereich der elektronischen Medien werden konsequent weiter ausgebaut. Kompakte Reiseinformationen für unterwegs bietet seit einem Monat die Internetseite www.marcopolo.de in einer für Handy, BlackBerry, PDA & Co. optimierten Form an. Damit sind Reiseinformationen, wie Museen, Restaurants oder Hotels, zusammen mit Stadtplänen und Routenplaner, direkt über dasHandy abrufbar.

Vor zwei Wochen startete MairDumont gemeinsam mit dem österreichischen Unternehmen i5invest einen neuen interaktiven Reiseführer: tripwolf.de. Im Sinne des Web 2.0, dem Austausch von Informationen seitens der Internetnutzer, bietet Tripwolf-Reisenden die Möglichkeit, sich mit ein paar Klicks einen persönlichen Reiseführer zur Destination ihrer Wahl zusammenstellen - gespeist aus den Tipps von Freunden und Bekannten sowie den Empfehlungen von "Tripgurus" vor Ort. Bereits jetzt lassen sich bis zu 200.000 Destinationen, Sehenswürdigkeiten, Hotels und anderen Orten finden. Tripwolf gibt es auf Deutsch und auf Englisch und soll künftig zum führenden europäischen Online-Reiseführer werden. Bei MairDumont ist man vom - im wahrsten Sinne des Wortes - wegweisenden Konzept von tripwolf überzeugt: "Die intelligente Kombination unseres Expertenwissens mit den Erfahrungen tausender Reisender ist für uns die Zukunft", sagt Verlegerin Stephanie Mair-Huydts.

www.mairdumont.com

marcopolo.de

www.fm-i.de

www.tripwolf.de

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Die #WRS beim #Raumwelten-Kongress in Ludwigsburg. Das Thema heute: #Arbeitswelten - Senses at Work 🙂 https://t.co/PBieGsJpbT
#Mitgründer gesucht! Bei der Speed-Dating-Veranstaltung am 16.11. ab 10 Uhr wird zwischen Gründungsinteressierten u… https://t.co/lq9IH3S5gR · vor 19 Stunden
Impressionen von Make IT Now! Bei der Veranstaltung auf dem Stuttgarter Fernsehturm am letzten Dienstag drehte sich… https://t.co/4VNxRVHhnz · vor 2 Tagen