Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Beeindruckende Gesamtschau am Neckar

Mitglieder des Planungsausschusses informieren sich über Landschaftspark-Projekte am Neckar - 20 Projekte mit 3,1 Millionen Euro der Region verwirklicht
Stuttgart, 06.07.2012 | 

Mitglieder des Planungsausschusses haben sich heute acht Landschaftspark-Projekte am Neckar angeschaut. Seit 2006 hat der Verband Region Stuttgart über 100 Landschaftspark-Ideen zur Umsetzung verholfen. Davon befinden sich 20 Projekte am Neckar, die mit insgesamt 3,1 Millionen Euro gefördert wurden. Zwischen dem südlichsten Projekt in Nürtingen und dem nördlichsten in Kirchheim am Neckar liegen immerhin 75 Kilometer. Die Informationsfahrt der Regionalräte konzentrierte sich deshalb auf den Bereich zwischen Esslingen und Marbach am Neckar. "Es ist sehr beeindruckend, die einzelnen Projekte im Zusammenhang zu sehen", sagte der Vorsitzende des Verbands Region Stuttgart Thomas S. Bopp. "Nur so lässt sich die Wirkung unserer Förderung in vollem Umfang ermessen. Der Landschaftspark Region Stuttgart ist am Neckar inzwischen ganz deutlich abzulesen." Dank großer und kleiner Projekte sei es gelungen, den Fluss wieder ins Bewusstsein der Menschen zu rücken. Die Region leiste einen Beitrag zur Naherholung vor der Haustür und damit zur Lebensqualität. Alles in allem belaufen sich die gesamten Investitionen für die 20 Neckarprojekte auf knapp 20 Millionen Euro.

Nach einer Stippvisite am Umgehungsgerinne beim Kraftwerk in Altbach, war Esslingen die zweite Station der Informationsfahrt. Dort schlenderten die Regionalpolitikerinnen und -politiker zum Radweg beim Freibad. Dem Verband Region Stuttgart war es gelungen, für die Verlegung des Radwegs Drittmittel aus dem EU-Projekt Value loszueisen. Auf der Weiterfahrt zu den Landungsbrücken bei Fellbach passierten die Regionalräte das Wandelprojekt Wagener Höhe und den Travertinpark in Stuttgart-Münster. Bei der Mittagspause am Hechtkopf in Remseck blickte die Gruppe auf das nächste große Projekt: die Uferumgestaltung. 500.000 Euro stellt die Region in diesem und je 250.000 Euro in den beiden Folgejahren zur Verfügung. Weitere Gelder kommen aus dem EU-Projekt Life +, an dem der Verband, die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung sowie die Städte Remseck und Ludwigsburg beteiligt sind. Frisch gestärkt machte sich der Tross zu dem Vorzeigeprojekt am Neckar auf. Die Zugwiesen in Ludwigsburg veranschaulichen, wie es gelingen kann, den Fluss zu neuem Leben zu erwecken. Der Abstecher zur Neckaraue in Marbach am Neckar bildete am Nachmittag den Schlusspunkt.

Geschichte herunterladen:
PI_Infofahrt_Neckarpark.pdf(136 kB)

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Um #Industrie40 und das #InternetofThings geht's morgen ab 9 Uhr in der Technischen Akademie Esslingen. Wie kann In… https://t.co/ORF7CSmlc2 · vor 14 Stunden
Die #Joomla User Group Stuttgart trifft sich wieder! Dieses Mal am 21.11. ab 19 Uhr im Coworking0711, Gutenbergstr.… https://t.co/PQrSGcSn5c · vor 15 Stunden
Bei der #Bonding in Kaiserslautern präsentiert die #WRS interessierten Studenten heute Stellenangebote aus der… https://t.co/tGeqSStYun · vor 22 Stunden