Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Die neue StuttCard: drei Tage Kunst und Kultur in der Region Stuttgart

Schwäbisch sparsam für Einheimische und Besucher: Das Gutscheinheft kostet keine zehn Euro
28.01.2010 | 

Unter dem Motto "günstiger Ausgehen, mehr Erleben, Stuttgart kennenlernen", hat die Stuttgart-Marketing GmbH eine Neuauflage der StuttCard herausgebracht. Ein Gutscheinheft für den Preis von knapp zehn Euro bietet bei 50 angeschlossenen Partnern viele Vergünstigungen und freie Eintritte.

Drei Tage lang ist das kleine Heft gültig und begleitet sowohl Einheimische als auch Besucher durch die Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Erlebnis- und Gastronomieangebote der baden-württembergischen Landeshauptstadt und ihrer Region.

Die StuttCard ist eine verlockende Möglichkeit, Stuttgart sowie die gesamte Region schwäbisch sparsam zu erkunden, zumal wenn man das VVS-3-Tage-Ticket für den Raum Stuttgart oder die gesamte Region dazu kombiniert, um freie Fahrt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) zu erhalten.

Einen vollkommen kostenlosen Genuss von Kunst und Kultur bieten Schillers Geburtshaus in Marbach, das Schiller-Nationalmuseum, das Literaturmuseum der Moderne in Marbach, das Museum Ritter in Waldenbuch, das Glockenmuseum Herrenberg, die Galerien für Kunst und Technik in Schorndorf sowie die Galerie Stihl Waiblingen.

Viele weitere Top-Sehenswürdigkeiten wie etwa die die Sammlung der Staatsgalerie, das Mercedes-Benz oder Porsche Museum, das Corbusiermuseum, das Residenzschloss in Ludwigsburg oder die Wilhelma, die Erlebniswelt Sensapolis aber auch Rundgänge von Stuttgart Tourist öffnen zu ermäßigten Eintrittspreisen ihre Pforten.

Zwischendurch lässt sich der Magen günstig füllen. In der Gastronomie sind hier ein Achtele Wein, dort Kaffee und Kuchen, ein Getränk oder Espresso gratis oder es gibt ermäßigtes Essen. Wer nach einem anstrengenden Besichtigungstour Entspannung braucht, geht vergünstigt im Leuze-Mineralbad schwimmen oder schaut sich die Region nochmals vom Fernsehturm aus an.

Die einzelnen Gutscheine lassen sich heraustrennen und einlösen. Ähnlich einem kleinen Stadtführer beschreibt die reich bebilderte Publikation die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und vermittelt so einen ersten Eindruck von den Attraktionen der Landeshauptstadt und ihrer Region. Die Angabe der jeweiligen Öffnungszeiten und Adressen, der regulären und der durch die StuttCard ermäßigten Preise sowie ein Stadtplan und eine Landkarte der Region, die alle attraktiven Haltepunkte aufzeigen, erleichtern den Einsatz des Heftes.

Die Stuttcard ist in der Tourist-Information i-Punkt, Königstr. 1A und in der Tourist-Information Flughafen, Terminal 3 erhältlich, sowie im Internet unter www.stuttgart-tourist.de. Nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Stuttgart-Marketing GmbH: Tel. 0711/2228-0 oder Fax -253, info@stuttgart-tourist.de.

www.stuttgart-tourist.de/downloads/flyer_stuttcard2010.pdf

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

#Werkstattgespräch: Am 20.11. ab 16.15 Uhr gibt's bei #Peach&Cherry einen Blick hinter die Kulissen. Die Stuttgarte… https://t.co/z4PVQjGdCf · vor 3 Tagen
Die #WRS beim #Raumwelten-Kongress in Ludwigsburg. Das Thema heute: #Arbeitswelten - Senses at Work 🙂 https://t.co/PBieGsJpbT · vor 3 Tagen
#Mitgründer gesucht! Bei der Speed-Dating-Veranstaltung am 16.11. ab 10 Uhr wird zwischen Gründungsinteressierten u… https://t.co/lq9IH3S5gR · vor 4 Tagen