Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Ein repräsentatives Schaufenster am Flughafen

Verband Region Stuttgart beteiligt sich mit 100.000 Euro an der Neukonzeption des i-Punkts am Flughafen
21.01.2015 | 

Der Verband Region Stuttgart finanziert mit 100.000 Euro die Neukonzeption des touristischen i-Punkts am Flughafen. Das hat der Wirtschaftsausschuss heute bei zwei Gegenstimmen beschlossen. Die touristische Anlaufstelle im Terminal 3 am Abgang zur S-Bahn ist in die Jahre gekommen. Deshalb soll die Tourist-Information am Flughafen „grundlegend und ganzheitlich“ überarbeitet werden, führte Armin Dellnitz, der Geschäftsführer der Regio Stuttgart Marketing GmbH aus. In Anlehnung an den i-Punkt in der Köngistraße solle in der ersten Jahreshälfte ein Schaufenster entstehen, das auf Touchscreens mit vielen Informationen und bewegten Bildern Lust auf die Region macht. Unterschiedliche Partner sicherten ein breites Service-Angebot, das über die reine Tourismuswerbung hinausgehe. Außerdem sollen vor dem i-Punkt Präsentationsflächen für Aufmerksamkeit sorgen. Die Gesamtkosten liegen bei 335.000 Euro, von denen Stuttgart sowie Regio Marketing GmbH 215.000 Euro und der Regio e. V. 20.000 Euro tragen. 

Da es sich um den Landesflughafen handelt, soll der Fokus über die Region Stuttgart hinausgehen, begründete Armin Dellnitz die Partnerschaft mit der Tourismus-Marketing Baden-Württemberg. Der Standort verspreche eine hohe Frequenz von Interessierten. Als Zielgruppen nannte Dellnitz Flugreisende, Fernbusnutzer oder Messebesucher. 

Elke Kreiser (CDU) sagte: „Wir tragen diese Veränderungen sehr gerne mit und freuen uns auf diesen neuen i-Punkt.“ „Der i-Punkt ist an der richtigen Stelle und hat eine Neukonzeption nötig“, führte Andreas Hesky (Freie Wähler) aus. Der Antrag seiner Fraktion, Tourismuswerbung auch in den Messehallen anzubieten, fand keine Mehrheit. Andrea Klöber (SPD) unterstützte diese „grundlegende Modernisierung“ ebenfalls. Zustimmung formulierte auch Dorothee Kraus-Prause (Grüne). Friedhelm Hoffmann (Linke) kritisierte, dass die Finanzierung der Neukonzeption nicht komplett von Werbepartnern getragen werde. Albrecht Braun (FDP) begrüßte die grundlegende Neukonzeption.  

Die Tourist-Information am Flughafen war 2004 auf Initiative des Verbands Region Stuttgart von der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH und weiteren Partnern umgesetzt worden. Auch damals hatte sich der Verband Region Stuttgart einmalig mit 100.000 Euro beteiligt.

Pressemitteilung (als pdf-Datei)

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

23 innovative, mittelständische Unternehmen aus der Region Stuttgart gehören zu den Top 100. Wir gratulieren!… https://t.co/dpOckI3T2j · vor 3 Tagen
Die #RegionStuttgart ist der perfekte Ort zum Leben und Arbeiten? Wenn du das auch so siehst, dann mach mit bei So-… https://t.co/hi4dcVfQFu · vor 5 Tagen
RT @WM_BW: Start des neuen Frühphasenfinzierungsangebots Start-up BW Pre-Seed! Damit mehr innovative Ideen durch die frühe Phase kommen und… · vor 8 Tagen