Suche

presseservice.region-stuttgart.de

IHK-Umfrage: Regionale Wirtschaft läuft auf Hochtouren

Stuttgart, 17.05.2011 | 

Die regionale Wirtschaft läuft derzeit auf Hochtouren. Die steigende Inlands- und Auslandsnachfrage beschert den Unternehmen volle Auftragsbücher und wachsende Umsätze - vor allem in der Industrie. Hohe Rohstoff- und Energiepreise sowie zunehmende Inflation konnten die Stimmung bei den Unternehmen bisher kaum trüben.

Die Geschäftserwartungen für die nächsten Monate bleiben mehrheitlich optimistisch. Davon profitiert der Arbeitsmarkt: Fast ein Drittel der Betriebe will zusätzliches Personal einstellen - so viele wie seit elf Jahren nicht mehr. Das ergab die aktuelle Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Region Stuttgart, an der sich mehr als 1.000 regionale Unternehmen beteiligt haben.

"Fast alle Unternehmen haben die Krise hinter sich gelassen.", erklärt IHK-Präsident Dr. Herbert Müller. "Immer mehr Betriebe sind in die Gewinnzone zurückgekehrt und das über alle Branchen hinweg." Am Aufschwung der Binnenwirtschaft partizipierten diesmal auch Einzelhandel und Bauindustrie. Von den weiter steigenden Investitionen der Unternehmen in Deutschland - fast ein Drittel will in den nächsten 12 Monaten im Inland investieren - davon profitiere vor allem der Maschinenbau. Nur in energie- und rohstoffintensiven Branchen, wie etwa dem Transport- und Verkehrsgewerbe, sei die Ertragssituation einiger Unternehmen noch schlecht.

Laut Umfrage bewerten mehr als die Hälfte der Betriebe (53 Prozent) ihre Lage gut, etwa fünf Prozentpunkte mehr als zu Beginn des Jahres. Über eine schlechte Lage klagen nur noch fünf Prozent der Betriebe - zwei Prozentpunkte weniger als im Januar. Fast 70 Prozent der Unternehmen melden gestiegene Umsätze. Wie zu Beginn des Jahres erwarten für die kommenden Monate mehr als 90 Prozent aller Unternehmen bessere oder gleichbleibend gute Geschäfte. Pessimistisch sind etwa 7 Prozent.

Weiterhin ungebrochen ist die Exportzuversicht der Unternehmen. Zwar ist laut Umfrage die Zahl der Exportoptimisten im Vergleich zum Jahresbeginn von 52 auf 48 Prozent zurückgegangen, jedoch rechnen weiterhin nur fünf Prozent mit Rückschlägen im Auslandsgeschäft. Bei den Dienstleistern ist die Zahl der Betriebe, die mit steigenden Auslandserlösen rechnen, sogar angestiegen.

In allen Wirtschaftszweigen gibt es der Umfrage zufolge erhöhten Personalbedarf. Die Zahl der Betriebe, die in den nächsten Monaten zusätzliches Personal einstellen will, ist gegenüber dem Frühjahr von 29 auf 32 Prozent gestiegen. Nur noch neun Prozent sehen sich zur Personalreduzierung gezwungen (Frühjahr: 13 Prozent). "Die Zahl der offenen Stellen könnte jedoch schneller zunehmen als die Arbeitslosenzahlen zurück gehen", warnt der IHK-Präsident. Im Fachkräftemangel sehen viele Unternehmen ein dauerhaftes Konjunkturrisiko. Dr. Müller. "Angesichts tiefgreifender demografischer Veränderungen und zunehmenden Fachkräftemangels müssen vor allem frühkindliche Bildung, Schulbildung, Berufsorientierung und Ausbildungsreife der Schulabgänger verbessert werden, soll der Wirtschaftsstandort Region Stuttgart weiterhin wettbewerbsfähig bleiben." Dr. Müller begrüßt die Absicht der neuen Landesregierung, verstärkt in Bildung zu investieren und die Zuwanderungs- und Integrationspolitik nicht auszuklammern.

Risiken für den aktuellen Aufschwung sehen die Betriebe den Umfrageergebnissen zufolge auch bei der Entwicklung der Energie- und Rohstoffpreise sowie den politischen Rahmenbedingungen. Mit Blick auf die von Bund und Land erklärte Energiewende fordert der IHK-Präsident: "Für die Unternehmen muss die Energieversorgung auch künftig zuverlässig und bezahlbar bleiben. Das ist die Voraussetzung für die von der Politik angestrebte zügige Umstellung auf erneuerbare Energien."

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

#Werkstattgespräch: Am 20.11. ab 16.15 Uhr gibt's bei #Peach&Cherry einen Blick hinter die Kulissen. Die Stuttgarte… https://t.co/z4PVQjGdCf
Die #WRS beim #Raumwelten-Kongress in Ludwigsburg. Das Thema heute: #Arbeitswelten - Senses at Work 🙂 https://t.co/PBieGsJpbT · vor 4 Stunden
#Mitgründer gesucht! Bei der Speed-Dating-Veranstaltung am 16.11. ab 10 Uhr wird zwischen Gründungsinteressierten u… https://t.co/lq9IH3S5gR · vor 23 Stunden