Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Kofinanzierungsprogramm für Wirtschaft und Tourismus erhält positives Votum für Fortsetzung

Bereits 24 interkommunale Projekte wurden bislang umgesetzt, über 2 Millionen Euro ausgeschüttet.
02.07.2020 | 

Mit dem Kofinanzierungsprogramm „Wirtschaft und Tourismus“ fördert der Verband Region Stuttgart Modellprojekte im Verbund mehrerer Kommunen und trägt damit zur nachhaltigen Regionalentwicklung bei. So soll die interkommunale Vernetzung vorangebracht werden. Der Wirtschaftsausschuss hat sich nun für die Fortführung des Programms mit einem jährlichen Volumen von 350.000 Euro bis 2023 einschließlich ausgesprochen. Entscheiden wird die Regionalversammlung im Herbst im Rahmen des Haushaltsverfahrens.

Inzwischen sind alle fünf Landkreise der Region sowie die Stadt Stuttgart als Partner in mindestens einem Projekt eingebunden. Gefördert wurden bislang 24 Projekte, so die Entwicklung einer Premiumwandermarke, ein virtuelles Zentrum für Elektromobilität oder „Online Handel(n)“, ein zukunftsweisendes Konzept für Innenstädte. 14 Projekte sind umgesetzt und werden seitens der Antragsteller eigenständig weitergeführt.

Das Kofinanzierungsprogramm zeichnet sich durch die interkommunale Ausrichtung sowie die großen thematischen Freiräume aus, die kreative Ideen fördern. Die Vielseitigkeit der Anträge spiegelt diese Offenheit wider. Von der umfassenden organisatorischen und fachlichen Begleitung seitens des Verbands Region Stuttgart profitieren besonders kleinere Kommunen mit unter 20.000 Einwohnern, auf welche der Großteil der Projekte entfällt. Im Angesicht der Corona-Krise kann das Förderprogramm Kommunen helfen, zukunftsweisende Konzepte zu entwickeln und die Digitalisierung voranzubringen – zum Beispiel Online-Angebote oder intelligente Belieferungssysteme zur Unterstützung des Einzelhandels und der Gastronomie.

Um die Kofinanzierung bewerben können sich Kommunen, kommunale Zweckverbände sowie mehrheitlich im öffentlichen Besitz befindliche Unternehmen. Die Projekte werden bis zu einer Höhe von maximal 50 Prozent der Projektkosten gefördert. Informationen für Antragsteller gibt es unter www.region-stuttgart.org/kofiprogrammwt

Die pressemeldung zum PDF-Download