Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Kommunen setzen auf gerechte Produkte

Aidlingen ist als erste "Fairtrade-Town" im Landkreis Böblingen ausgezeichnet worden
Aidlingen, 17.05.2012 | 

Aidlingen ist die erste "Fairtrade-Town" im Landkreis Böblingen. Anfang Mai überreichte Kathrin Bremer vom bundesweiten Verein TransFair e.V. dem Aidlinger Bürgermeister Ekkehardt Fauth bei einem Festakt mit Staatsministerin Silke Krebs und Landrat Roland Bernhard die Urkunde. Die Gemeinde mit knapp 9.000 Einwohnern gehört damit zu einem Kreis von weltweit mehr als 1.000 Fairtrade-Towns, darunter London und Kopenhagen. Auch in der Region Stuttgart gibt es bereits mehrere Fairtrade-Towns, darunter Kirchheim unter Teck, Ludwigsburg und einige Stadtbezirke der Landeshauptstadt.

Um die Auszeichnung zu erhalten, müssen die Kommunen strenge Kriterien erfüllen. So sind die Gemeinderäte verpflichtet, bei allen Sitzungen Kaffee und ein weiteres Produkt aus fairem Handel zu verwenden. Kirchengemeinden, Schulen und die Sportvereinigung Aidlingen verwenden gerecht gehandelte Waren, mehrere Einzelhändler und Gastronomen bieten Produkte mit Fairtrade-Siegel an. Seit 2010 betreibt zudem der Verein "fair - Eine Welt Aidlingen e.V." einen Weltladen und ein "Fair-Café". Bei Fairtrade-Produkten erhalten Erzeuger einen von der Fairtrade-Organisation festgelegten Mindestpreis, der über dem Weltmarktpreis liegt. Dadurch haben die Produzenten ein gerechtes und verlässliches Einkommen.

www.aidlingen.de
www.fairtrade-towns.de

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Vorbeikommen! :-) Beim Fachkongress #VonSinnen zeigen Experten, wie räumliche Kommunikation entsteht. Die #WRS ist… https://t.co/CodGTwwj37 · vor 2 Tagen
Eindrücke von unserer gestrigen Veranstaltung zum Thema #flexibelArbeiten in Führungspositionen. Referentin war Ann… https://t.co/TmnabofRF8 · vor 3 Tagen
#Innovationsforum #FrugaleMaschinen! Kostenoptimierte, auf den Kunden abgestimmte Maschinen und die Erschließung ne… https://t.co/Bj3JeLSxH2 · vor 5 Tagen