Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Leistungssteigerung per Smartphone-App

Die Racechip Chiptuning GmbH aus der Region Stuttgart stellt elektronische Bauteile her, mit denen Autos Kraftstoff sparen können
Die Firma Racechip Chiptuning aus Göppingen hat einen elektronischen Chip entwickelt, mit dem sich die Leistung von Automotoren steigern und per Smartphone steuern lässt. (Bild: RaceChip Chiptuning)→ zum Bild

Die Firma Racechip Chiptuning aus Göppingen hat einen elektronischen Chip entwickelt, mit dem sich die Leistung von Automotoren steigern und per Smartphone steuern lässt. (Bild: RaceChip Chiptuning)

Die Firma Racechip Chiptuning aus Göppingen hat einen elektronischen Chip entwickelt, mit dem sich die Leistung von Automotoren steigern und per Smartphone steuern lässt. (Bild: RaceChip Chiptuning)→ zum Bild

Die Firma Racechip Chiptuning aus Göppingen hat einen elektronischen Chip entwickelt, mit dem sich die Leistung von Automotoren steigern und per Smartphone steuern lässt. (Bild: RaceChip Chiptuning)

25.01.2016 | 

Die Firma Racechip Chiptuning aus Göppingen hat einen elektronischen Chip entwickelt, mit dem sich die Leistung von Automotoren steigern und per Smartphone steuern lässt. Damit kann auch Kraftstoff gespart werden. Das 2008 gegründete Unternehmen gehört mittlerweile zu den Marktführern der Chip-Tuning-Branche. Die elektronischen Bauteile zur Leistungssteigerung können in rund 3.000 Automodelle von mehr als 60 Herstellern eingebaut werden.

"Mit dem 'Connect-Feature' für unseren RaceChip Ultimate haben wir nun eine Weltneuheit auf den Markt gebracht", so Nina Schulz, die PR-Managerin in der Firma. Der Clou: Der im Motorraum installierte Chip kommuniziert via Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers. Mithilfe einer App kann der Fahrer bequem zwischen den drei vordefinierten Leistungsstufen "Efficiency", "Sport" und "Race" wählen. Im Race-Modus können Autofahrer bis zu 30 Prozent mehr PS und Drehmoment aus ihrem Motor herausholen. Der Efficiency-Modus hingegen ist auf Spritsparen ausgelegt. Bei entsprechender Fahrweise lässt sich der Kraftstoffverbrauch auf bis zu einen Liter pro 100 Kilometer reduzieren. Der Sport-Modus soll der Mittelweg zwischen Race und Efficiency sein.

Die Chips der Göppinger Firma können einfach selbst eingebaut werden und erfüllen hohe Sicherheitsansprüche. Viele Modelle werden mit Teilegutachten geliefert, damit das Fahrzeug bei der Eintragung im Fahrzeugschein den TÜV immer noch besteht. Die herstellereigene Hard- und Software des Fahrzeugs bleibt unverändert, so dass sich das System jederzeit zurücksetzen lässt.

racechip.de

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Stuttgart Industrie 4.0 und IoT: Austausch von Erfolgs- und Anwendungsbeispielen, Ideen und Herausforderungen. Für… https://t.co/C67itBMSu4
Das The Things Network Region Stuttgart trifft sich wieder am 15.12., 17 Uhr bis 19 Uhr, bei Shackspace Stuttgart,… https://t.co/BGcgmIpr0f · vor 3 Tagen
Instrumente bei der #Fachkräftesuche! Austauschplattform zu Aspekten und Herausforderungen beim Thema #Fachkräfte.… https://t.co/4mfO4RmvYZ · vor 4 Tagen