Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Region steht zur S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen

Region möchte Planungen für S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen weiterführen
03.12.2014 | 

Der Verband Region Stuttgart steht zur S-Bahn-Verlängerung von Filderstadt nach Neuhausen a. d. F. Der Verkehrsausschuss hat heute einstimmig beschlossen, das Projekt trotz der kürzlich bekannt gewordenen Kostensteigerung mindestens bis zum Planfeststellungsbeschluss voraussichtlich Anfang 2017 weiterzuführen. Dafür werden zusätzlich zu den bereits angefallenen Planungskosten von 1,5 Millionen Euro weitere 4 Millionen Euro nötig sein. Die Regionalpolitiker forderten heute erneut eine Nachfolge für die GVFG-Bundesförderung, die Ende 2019 ausläuft. Bis Frühjahr 2017 müsse Klarheit über die finanzielle Beteiligung von Bund und Land herrschen. „Hier sollte sich noch einiges tun“, unterstrich Wirtschaftsdirektor Dr. Jürgen Wurmthaler. Erst dann könne die endgültige Entscheidung über die S-Bahn-Verlängerung erfolgen. Ohne das Engagement von Bund und Land sieht der Verband Region Stuttgart schwarz für den künftigen Ausbau der Infrastruktur.  

Kosten- und Zeitplan aktualisiert
Auf Grundlage einer detaillierteren Planung haben die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) den Kosten- und Zeitplan des Projekts aktualisiert. Danach betragen die Gesamtkosten für die knapp 4 Kilometer lange Strecke nun 125 Millionen Euro (nach bisherigem Kostenstand 2009 waren es 92 Millionen Euro). Die höheren Kosten begründen sich in umfangreichen Änderungen und Anpassungen bestehender Leitungen, Straßen und Wege sowie aufwändigeren Ingenieurbauwerken. Weitere Steigerungen liegen im Bereich der Leit- und Sicherungstechnik sowie bei den Planungskosten. Damit erhöhen sich auch die Finanzierungsbeiträge der Partner: Der Kostenanteil des Verbands Region Stuttgart steigt um 7,4 Millionen Euro auf 27,8 Millionen Euro. Für den Landkreis Esslingen ergeben sich voraussichtliche Mehrkosten von 1,8 Millionen Euro, für Filderstadt und Neuhausen vermutlich je 900.000 Euro.  

Die S-Bahn-Verlängerung nach Neuhausen ist wichtig und richtig, waren sich die Regionalräte heute einig. Allerdings zeigten sie sich mehrheitlich von den deutlichen Kostensteigerungen überrascht. 

Die Bauarbeiten für die zweigleisige Strecke, die dem Verlauf der früheren Filderbahn folgt, könnten möglicherweise Mitte 2017 beginnen. Vermutlich Anfang 2021 könnten dann die ersten S-Bahnen nach Neuhausen fahren. Trotz dieser geänderten Vorzeichen hatten die Projektpartner im Lenkungskreis ihren Gremien, die noch im Dezember tagen, empfohlen, die S-Bahn-Verlängerung weiterzuführen.

Presseinformation (als pdf-Datei)

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Talente-Forum am 19.6 um 15 Uhr bei der WRS. Thema: Flexible Arbeitszeiten. Für Personalverantwortliche aus der Reg… https://t.co/cOllCUARFK · vor 1 Tag
Sichert euch noch bis 18.6. euren Eintrag ins "Verzeichnis der #Kreativdienstleister in der Region Stuttgart“. Alle… https://t.co/D4L9FiBsbe · vor 3 Tagen
#Datenschutzgrundverordnung in Theorie und Praxis. Am 15. Juni, 8.30 Uhr, bei der WRS. IT-Sicherheitsinitiative in… https://t.co/me1hnaMOa1 · vor 5 Tagen