Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Regionale Mitfinanzierung an S 21- Ausstellungsturm

Bürger sollen sich auf 300 Quadratmeter auch weiterhin zum Bahnknoten S 21 informieren können – Verband Region Stuttgart bewilligt seinen Anteil am Neubau eines InfoTurms an Gleis 16
15.11.2018 | 

Der Verein Bahnprojekt Stuttgart-Ulm plant, die Dauerausstellung zum Projekt Stuttgart 21 ab Ende 2019 in einem InfoTurm an Gleis 16 fortzusetzen. Die aktuellen Räumlichkeiten des Turmforums sind ab Mitte nächsten Jahres wegen Bauarbeiten im Bonatzbau nicht mehr verfügbar. An den Gesamtkosten des neuen InfoTurms Stuttgart von 3,4 Millionen Euro netto beteiligt sich der Verband Region Stuttgart als Vereinsmitglied mit 500.000 Euro netto. Das hat der regionale Verkehrsausschuss heute ohne die Stimmen der Fraktionen Bündnis 90/Grüne und der Linken beschlossen. Ein Antrag der Grünen, den Beitrag für den Verband Region Stuttgart als „kleinen Projektpartner“ zu halbieren, wurde mit großer Mehrheit abgelehnt.  

Der Verkehrsdirektor Dr. Jürgen Wurmthaler betonte: „Der Verband Region Stuttgart hat ein großes Interesse, der Bürgerschaft in der Region umfangreiche Informationen über die gesamten ÖPNV-Angebote bieten zu können.“ Das soll die Ausstellung auch weiterhin im InfoTurm gewährleisten, sowohl über das Projekt Stuttgart 21 wie auch über das damit verbundene Verkehrsangebot der Zukunft. Sie wird multimedial gestaltet und soll rund zehn Stunden täglich an 363 Tagen im Jahr geöffnet sein. Der Bedarf und das Interesse sind hoch, wie die Zahlen zeigen: Seit ihrer Eröffnung vor gut 20 Jahren verzeichnete die S 21-Ausstellung bereits über vier Millionen Besucher, allein in diesem Jahr werden rund 2.000 Führungen angeboten. Der InfoTurm soll in leichter modularer Bauweise entstehen und etwa über 300 Quadratmeter Ausstellungsfläche sowie einen rund 45 Quadratmeter großen Konferenzraum verfügen. Mit Blick auf das Baufeld eignet er sich dann bestens als Startpunkt für die zahlreichen Baustellenführungen.

Der Verband Region Stuttgart macht seine Zusage für die neuen Ausstellungsräume abhängig vom finanziellen Engagement weiterer Vereinsmitglieder: das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart in gleicher Höhe wie der Verband Region Stuttgart und die drei Bahn-Unternehmen DB AG, DB Netz AG sowie DB Station und Service AG mit den übrigen veranschlagten Kosten von 1,9 Millionen Euro netto. Den Finanzierungsvorschlag haben die Vorstandsmitglieder im Verein einmütig befürwortet. Die Entscheidung in den Gremien traf der Verband Region Stuttgart heute, bei der Landeshauptstadt steht das Thema abschließend auf der Tagesordnung des Verwaltungsausschusses am 21. November.

Die Presseinformation als PDF-Download

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Willkommen im #LandkreisEsslingen! Information und Erstberatung für #internationaleFachkräfte, #Studierende und Unt… https://t.co/jAC4cZxZ7w · vor 3 Stunden
Stuttgart Industrie 4.0 und IoT: Austausch von Erfolgs- und Anwendungsbeispielen, Ideen und Herausforderungen. Für… https://t.co/C67itBMSu4 · vor 2 Tagen
Das The Things Network Region Stuttgart trifft sich wieder am 15.12., 17 Uhr bis 19 Uhr, bei Shackspace Stuttgart,… https://t.co/BGcgmIpr0f · vor 5 Tagen