Suche

presseservice.region-stuttgart.de

S-Bahn kehrt mit Übergangsfahrplan zum regulären Angebot zurück

Ab 4. Mai fährt S-Bahn morgens auf allen Linien im Viertelstundentakt. Eine Woche später kehrt die S-Bahn weitestgehend zum regulären Fahrplan zurück. Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen hilft bei der Eindämmung des Coronavirus.
30.04.2020 | 

Die S-Bahn fährt ab Montag, 11. Mai 2020, weitestgehend wieder im regulären Fahrplan. Die entsprechenden Konzepte wurden in der vergangenen Woche vom regionalen Verkehrsausschuss befürwortet. Demnach fahren dann montags bis freitags alle Linien wieder zwischen etwa 6 Uhr und 10 Uhr sowie zwischen etwa 12 Uhr und 20.30 Uhr im Viertelstundentakt. Auch die Flughafenfrühverbindungen verkehren dann wieder. Lediglich der Nachtverkehr an den Wochenenden bleibt vorerst ausgesetzt. Die Regionalbahnen auf der Teckbahn zwischen Kirchheim (Teck) und Oberlenningen sowie der Schusterbahn zwischen Stuttgart-Untertürkheim und Kornwestheim fahren ebenfalls wieder im gewohnten Umfang.

Übergangsfahrplan ab Montag, 4. Mai

Zum regulären Angebot kehrt die S-Bahn mit einem Übergangsfahrplan ab Montag, 4. Mai 2020, zurück. Von Montag, 4. Mai, bis Freitag, 8. Mai, fahren die S-Bahnen auf allen Linien zwischen etwa 6 Uhr und 10 Uhr im Viertelstundentakt. Dieses Angebot kommt insbesondere den Schulen entgegen, die wieder Unterricht in den Schulgebäuden ermöglichen. In den übrigen Zeiten - auch in der Hauptverkehrszeit am Nachmittag und Abend - gilt überall das stabile Grundangebot im Halbstundentakt. Dazu werden weitestgehend Langzüge mit drei Triebwagen eingesetzt. In der morgendlichen Hauptverkehrszeit pendelt die S60 auf dem üblichen Laufweg Böblingen–Schwabstraße, zu allen anderen Zeiten - außer am Sonntag - zwischen Böblingen und Leonberg. Die Schusterbahn entfällt.

Der Verband Region Stuttgart bestellt den S-Bahn-Verkehr bei der DB Regio AG, gibt vor in welchem Takt die S-Bahn fährt und kümmert sich um die Finanzierung des S-Bahn-Verkehrs in der Region Stuttgart. Aufgrund der äußerst dynamischen Entwicklungen ist der Verband in einem dauerhaften Informationsaustausch mit dem Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Rückkehr zum regulären Fahrplan steht unter dem Vorbehalt, dass die allgemeine Situation weiterhin stabil bleibt und sich die positive Entwicklung fortsetzt.

Informationsmöglichkeiten zu Reiseverbindungen

Die Reiseverbindungen für den Übergangsfahrplan ab 4. Mai sowie für Fahrten ab dem 11. Mai sind voraussichtlich ab Donnerstag, 30. April, in den elektronischen Fahrplanmedien verfügbar. Die Deutsche Bahn empfiehlt Fahrgästen, sich mit Echtzeitinformationen in der Reiseauskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/Reiseauskunft über die aktuellen Reiseverbindungen zu informieren. Informationen gibt es auch beim Kundendialog DB Regio Baden-Württemberg unter der Rufnummer 0711 2092-7087 (montags bis freitags, 7 bis 20 Uhr). Für aktuelle Fahrtempfehlungen einschließlich Ticketkauf gibt es zudem die Mobility Stuttgart App.

Unterwegs mit Bus & Bahn

Der Verband Region Stuttgart und die S-Bahn Stuttgart bitten die Fahrgäste mitzuhelfen, die Ausbreitung des Coronavirus weiter erfolgreich einzudämmen, und bei Fahrten mit Bus & Bahn die folgenden Hygieneregeln zu befolgen:

1. Nutzen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung

2. Beim Husten und Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen zu bedecken - Papiertaschentuch sofort wegwerfen und Hände waschen.

3. Möglichst nicht ins Gesicht fassen, auf Händeschütteln verzichten.

4. Regelmäßiges Händewaschen für mindestens 20 Sekunden.

5. Wenn Sie Fieber, Husten und Atembeschwerden haben, bleiben Sie zu Hause und suchen Sie telefonisch medizinische Hilfe über die örtlichen ärztlichen Bereitschaftsdienste oder Ihren Hausarzt.

Die Pressemitteilung als PDF-Download