Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Stuttgarter sehen zuversichtlich in die Zukunft

Stuttgart, 01.10.2010 | 

Die Stuttgarter sehen mit großem Optimismus in die Zukunft. Das geht aus einer repräsentativen Befragung der Universität Hohenheim im Rahmen der Allianz Zuversichtsstudie hervor. Beim Blick auf die Gesamtentwicklung Deutschlands hat Stuttgart den größten Anstieg (22 Prozentpunkte) unter allen deutschen Großstädten zu verzeichnen und belegt mit 42 Prozent optimistischer Antworten den zweiten Platz hinter München (46 Prozent). Deutschlandweit äußerten 27 Prozent der Befragten Zuversicht für die Gesamtentwicklung des Landes in den kommenden 12 Monaten.

Auch bei der Frage nach den persönlichen Aussichten blicken die Stuttgarter positiv nach vorn: Mit einem Zuversichtswert von 70 Prozent (bundesweit 60 Prozent) und einem Zuwachs von 17 Prozentpunkten gegenüber 2009 führt in dieser Kategorie Stuttgart das Städte-Ranking an. Den zweiten Platz belegt Köln mit 69 Prozent.

Deutschlandweit führten die Forscher 2.918 Interviews. Befragt nach den Ansichten zur Wirtschaftsentwicklung äußerten bundesweit 38 Prozent der Befragten im dritten Quartal 2010 Zuversicht. Damit verdoppelte sich der Wert im Vergleich zum vergangenen Jahr und ist so hoch wie seit 2007 nicht mehr. Noch größer ist der Optimismus-Schub, wenn es um die Sicherheit der Arbeitsplätze geht: Hier haben sich bundesweit die zuversichtlichen Antworten gegenüber 2009 von 9 auf 27 Prozent sogar verdreifacht.

"Nach dem Anstieg im Sommer hat die Zuversicht, insbesondere für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt, im dritten Quartal rasant zugelegt, Tendenz weiter steigend", sagt Prof. Dr. Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim. "Nach Zuversichtswerten von 33 Prozent für die Wirtschaft im Juli und August dieses Jahres stieg dieser Wert im September weiter deutlich auf 44 Prozent an. Das ist der höchste Zuversichtswert seit drei Jahren. Da Wirtschaft auch aus Psychologie besteht, ist das Zuversichts-Hoch ein positives Signal für die Zukunft."

Über die Allianz Zuversichtsstudie
Die Allianz Zuversichtsstudie ist eine gemeinschaftlich durchgeführte Untersuchung der Allianz Deutschland AG und der Universität Hohenheim. Sie führt repräsentative monatliche Befragungen mit mindestens je 500-1.000 Interviewpartnern durch, im dritten Quartal 2010 insgesamt 2.918 Interviews. Ziel ist es, die Stimmungslage in Deutschland zu erheben. Dazu untersucht die Studie regelmäßig die Zuversicht der Menschen im Lande für die jeweils kommenden zwölf Monate in insgesamt zwölf Lebensbereichen - sechs persönlichen und sechs übergreifenden, gesellschaftlichen Bereichen.

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Impressionen von der #Fernsicht am 15.5 auf dem Stuttgarter Fernsehturm. Dieses Mal stand das Thema "Visionen in de… https://t.co/Iz4Qo6VFyA · vor 4 Tagen
Regionaler Dialog: Wie können Maschinen- und Anlagebauer aus ihren Wartungsservices ein attraktives Dienstleistungs… https://t.co/EAqVvjNity · vor 4 Tagen
Firmenkontaktmesse Bonding Stuttgart auf dem Campus Vaihingen: Am 16.5 ab 9.30 Uhr präsentiert die #WRS die… https://t.co/eGyOm8y88s · vor 7 Tagen