Suche

presseservice.region-stuttgart.de

VDC mit Bestnoten

3D-Kompetenznetzwerk absolvierte Vorab-Test eines neuen Cluster-Benchmarks
Stuttgart, 17.11.2011 | 

Unternehmensnetzwerke und sogenannte Clusterinitiativen sind seit rund einem Jahrzehnt ein wichtiges Instrument der Innovations- und Wirtschaftsförderung in Deutschland. Um die Qualität der Netzwerke besser beurteilen zu können, wird derzeit ein europaweit einheitlicher Cluster-Benchmark entwickelt. Das regionale Kompetenzzentrum Virtual Dimension Center Felbach (VDC) schloss einen Testlauf mit einem herausragenden Ergebnis ab.

Insgesamt 143 Netzwerke und Cluster aus Dänemark, Deutschland, Finnland, Island, Norwegen, Österreich, Polen und Schweden wurden im Rahmen des NGP Excellence Projekts, an dem auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie beteiligt ist, überprüft. Der Benchmark in diesem Jahr war ein Testlauf, um Stärken und Schwächen des neuen Benchmark-Verfahrens herauszufinden. VDC Fellbach, das sich vor allem mit Virtual Engineering und Virtual Reality beschäftigt, schaffte dabei eine Zielerreichung von 89 Prozent - dieser Wert gehörte mit zu den besten aller teilnehmenden Netzwerke. Dieses Niveau erreichen momentan nur zwei Netzwerke aus Baden-Württemberg.

"Das VDC Fellbach trägt mit seiner engagierten Arbeit zur Vernetzung der Unternehmen in der Region und darüber hinaus bei. Der Benchmark-Test hat, wie auch schon im vergangenen Jahr, gezeigt, dass unser Netzwerk in vielen Bereichen überdurchschnittlich gut aufgestellt ist und gute Arbeit für die Wirtschaft in unserer Stadt und in der Region leistet", so der Fellbacher Oberbürgermeister und Vorstandsvorsitzende des VDC Fellbach, Christoph Palm.

"Das VDC ist für uns Unternehmer eine hervorragende Anlaufstelle, um sich über neueste Simulations- und Visualisierungstechnologien auf dem Laufenden zu halten. Damit bleiben wir im Wettbewerb vorne und bauen unser Geschäft weiter aus" so Bernd Kussmaul, Unternehmer aus Weinstadt und VDC-Mitglied. "Auch der direkte Kontakt zu anderen Unternehmern im VDC-Netzwerk hilft uns: oft gibt es bereits Lösungen für genau die Aufgaben, an denen wir gerade arbeiten, ganz in der Nähe".

Im Rahmen einer moderierten Selbstbewertung wurden die Struktur des Netzwerks, die Finanzierung aber auch Erfolge und Bekanntheit des VDC überprüft. Es zeigte sich, dass das VDC im Vergleich mit den übrigen europäischen Netzwerken mehr Mitglieder im Bereich der Forschung und Entwicklung hat. Dazu gehören beispielsweise Institute der Universität Stuttgart oder der renommierten Fraunhofer-Gesellschaft. Außerdem liegt der Anteil internationaler Netzwerkmitglieder bei über 10 Prozent.

Nach Ansicht von Dr. Christoph Runde, dem Geschäftsführer des VDC Fellbach, ist das Netzwerk somit sehr gut aufgestellt. Besonders im Bereich Virtual Engineering und Virtual Reality ist nach Runde eine enge Vernetzung mit der Forschung und internationalen Unternehmen wichtig. So unterhält das VDC beispielsweise eine enge Kooperation mit dem belgischen Projektorspezialisten Barco oder dem schwedischen Netzwerk "Center of Visualization" in Göteborg.

"Der Benchmark bietet die Möglichkeit, Netzwerke und Cluster untereinander besser zu vergleichen und Entwicklungspotenziale aufzuzeigen" erläutert Dr. Gerd Meier zu Köcker, der Leiter der Studie, von der Initiative Kompetenznetze Deutschland. "Wir haben bereits mehrere dieser Leistungsvergleiche durchgeführt und es zeigt sich, dass diese eine anspornende Wirkung für die getesteten Cluster und Netzwerkmanagements haben."

"Wir von der regionalen Wirtschaftsförderung sind stolz darauf, ein so starkes Netzwerk wie das VDC mit aus der Taufe gehoben zu haben. Mit den zahlreichen Auszeichnungen, die das VDC bis heute gesammelt hat, ist die Richtigkeit des Ansatzes immer wieder auch von externen Stellen bestätigt worden", so Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS). "Dank des intensiven Austauschs innerhalb unserer Kompetenzzentren-Initiative fließen die Erfahrungen des VDC auch in die Arbeit der anderen Netzwerke der Region ein."

In 12 von 16 Bewertungsindikatoren wurde das VDC bei dem Benchmark mit einem guten Ergebnis bewertet. Lediglich in vier Bereichen zeigte sich noch Raum für Verbesserungen. "Das ist nun unser dritter Benchmark-Prozess. In den vergangenen Jahren haben wir hart an uns gearbeitet, um uns weiter zu verbessern. Daher freut uns dieser Erfolg umso mehr", führt Dr. Christoph Runde, Geschäftsführer des VDC, aus: "Auch dieses Ergebnis werden wir zum Anlass nehmen, uns weiterzuentwickeln."

Nun folgen Abstimmungsarbeiten mit den verschiedenen nationalen Cluster-Agenturen, um aus der europäischen Vorgabe auch nationale Richtlinien abzuleiten. Der offizielle Startpunkt des Cluster-Benchmarks wird daher nicht vor dem Jahr 2013 erwartet. Als Dank für seine Unterstützung und in Anerkennung seiner Leistung darf sich das VDC allerdings heute schon mit dem Bronze-Label schmücken.

Über das VDC Fellbach
Das Virtual Dimension Center (VDC) bündelt das Wissen führender Forscher, Entwickler, Anbieter und Anwender rund um das Thema Virtual Engineering. Dazu gehören 3D-Visualisierungs- und Simulationstechnologien ebenso wie Technologien der Virtuellen Realität. Als zentrale Anlaufstelle für Beratung und Technologietransfer bietet das VDC vor allem eine Plattform zum Wissens- und Informationsaustausch sowie für überbetriebliche Kooperationsprojekte. Dafür betreibt das VDC auch ein Demo- und Dienstleistungscenter, in dem die verschiedensten Produkte (Hard- und Software) und Projekte der Mitglieder zu Demonstrationszwecken, zum Testen und für den Technologietransfer bereitgestellt werden. Kleine und mittelständische Unternehmen nutzen die Plattform, um sich über den Nutzen und die Potenziale der neuesten Virtual Engineering Technologien umfassend zu informieren. Das VDC ist eines von 13 Kompetenz- und Innovationszentren in der Region Stuttgart, die von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) ins Leben gerufen wurden und deren Arbeit sie koordiniert und unterstützt.

www.vdc-fellbach.de
kompetenzzentren.region-stuttgart.de

Geschichte herunterladen:
PM-VDC-Clusterbenchmark2011.doc(168 kB)

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Der neue in medias res ist da! Das Thema im Juni 2018: Werbung. https://t.co/BZxrFDf6L6 #WRS #RegionStuttgart #Werbung #inmediasres · vor 1 Tag
Treffpunkt #Automotive: Wirtschaft im digitalen Wandel am 14.6, 15 Uhr in der #ARENA2036. Teams von… https://t.co/3oFee0DuY9 · vor 3 Tagen
Montagsseminar: Die Kunst der Dialoggestaltung. Autor und Dramaturg Oliver Schütte zeigt, wie gute Dialoge geschrie… https://t.co/IzybH15ITs · vor 5 Tagen