Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Wegkreuzung Wilhelmsplatz

Der Stuttgarter Wilhelmsplatz ist zentraler Ort des Spielfilms "Habib Rhapsody" der Indi Film GmbH aus Stuttgart
17.09.2012 | 

Vier Männer, vier Lebensgeschichten, ein Platz, der sie alle vereint: Der Stuttgarter Wilhelmsplatz steht im Zentrum des Films "Habib Rhapsody" der Indifilm GmbH. Aufgebaut wird seit dem 10. September, die Dreharbeiten beginnen am 17. September.

Bislang hat sich die 2001 gegründete Produktionsfirma mit Dokumentarfilmen, wie zum Beispiel "Neukölln Unlimited", der auf der Berlinale 2012 den Gläsernen Bären gewann, einen Namen gemacht. "Habib Rhapsody" ist ihr erster Spielfilm. Schon vor Drehbeginn wirft das Projekt lange Schatten voraus: Bei der Berlinale im Februar 2012 hat das Drehbuch von Michael Baumann und Sabine Westermaier den Thomas-Strittmatter-Drehbuchpreis der MFG Filmförderung Baden-Württemberg gewonnen. Ab dem 17. September wird der Text zum Bild und der Wilhelmsplatz zur Filmkulisse.

"Habib Rhapsody" erzählt die Geschichten von vier Männern verschiedenen Alters und verschiedener Herkunft, deren Leben sich an dem zentralen Stuttgarter Platz kreuzen: Habib hat seine große Liebe in der Türkei zurückgelassen hat, Neco flüchtet aus seiner Ehe, Bruno hat seinen Arbeitsplatz verloren und Ingo ist aus dem Pflegeheim ausgerissen. Im Zentrum steht Habibs türkische Imbissbude: Hier werden Lebenslügen aufgedeckt, Hoffnungen geweckt und Sprachbarrieren überwunden. "Es geht um die Suche nach Heimatverbundenheit und Identität", sagt Produzent Arek Gielnik. Der Stuttgarter Wilhelmsplatz sei dafür so geeignet wie kein zweiter, findet er. "Es ist ein pulsierender und farbenfroher Platz. Das gelungene Zusammenleben verschiedener Kulturen wird hier sichtbar - daher ist es eine glaubwürdige Kulisse für eine interkulturelle Geschichte."

Arek Gielnik und Dietmar Ratsch haben Indi Film 2001 gegründet, nachdem sie ihre Abschlüsse an der Filmakademie Ludwigsburg und der Hochschule der Medien in der Tasche hatten. Das Ende ihres Studiums war der Beginn ihrer Firma: "Wir waren zu einem ähnlichen Zeitpunkt auf der Suche nach einem Thema für unsere Abschlussarbeiten", sagt Gielnik. Ergebnis war der gemeinsame Dokumentarfilm "Eislimonade für Hong Li", der von einem Kriegsfotografen auf den Spuren des Vietnamkriegs handelt. Ihr Erstlingswerk wurde auf der Berlinale gezeigt und hat seitdem mehrere nationale wie internationale Preise gewonnen. Produzent Gielnik hat zuvor als Produktionsmanager beim SWR in Stuttgart gearbeitet. Dietmar Ratsch produzierte Dokumentar- und Kurzfilme für SWR, WDR und ZDF.

Nach ihrem Erstlingswerk entschieden sich die beiden für die Selbstständigkeit. Seitdem hat das Team rund 30 Dokumentarfilme produziert, wie zum Beispiel " Afghanen flirten nicht" oder "Von einem der auszog - Wim Wenders’ frühe Jahre". Ihr Anspruch? "Wir wollen dokumentarische wie fiktionale Filme machen, die authentisch sind, aber auch die Menschen unterhalten", sagt Gielnik. Mittlerweile zählt das Unternehmen aus dem Stuttgarter Osten fünf feste Mitarbeiter, die je nach Projekt und Bedarf auf bis zu 40 aufgestockt werden. Die Firma profitiert vom engmaschigen Netzwerk an Kreativschaffenden in der Region: "Deshalb drehen wir sehr gerne hier - aber eben nicht nur", sagt Gielnik.

Ob sich die Hoffnungen der vier Protagonisten von "Habib Rhapsody" erfüllen? Die Kinozuschauer müssen sich noch bis zum Herbst 2013 gedulden, dann soll der Film in den deutschen Kinos anlaufen. Wer so lange nicht warten will, kann - aus sicherer Entfernung - schon jetzt einen Blick auf Habibs Imbissbude erhaschen. Bis zum 30. Oktober dauern die Dreharbeiten.

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

RT @Ideenwerkbw: Workhackathon Stuttgart 2018: Dem Chef einmal die ganze Wahrheit sagen https://t.co/dBpCnq8w7y #Hackathon @WRS_GmbH @vit… · vor 7 Stunden
Natur-, Tier- und Umweltfilme beim Naturvision Filmfestival vom 19. bis 22.7. in Ludwigsburg. Infos unter:… https://t.co/8H0Dd5MvTy · vor 20 Stunden
Scrum für Inbetriebnahme-Teams im Maschinenbau: Für Geschäftsführer und Leiter von Entwicklung/Produktion/Technik.… https://t.co/0utW4rrIyu · vor 3 Tagen