Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Wettbewerbsfaktor Design

7. Fachkongress Design Prozess wiederholt Erfolg
Fellbach, 20.07.2012 | 

Der Fachkongress Design Prozess stieß erneut auf großes Interesse beim Fachpublikum: Mehr als 40 Teilnehmer, darunter Geschäftsführer, Technische Leiter, Designer und Innovatoren aus der Designregion Stuttgart und darüber hinaus kamen zu dem bereits zum siebten Mal aufgelegten Fachkongress in die Neue Kelter nach Fellbach. In vier sehr unterhaltsamen Vorträgen wurde das Thema Design in Bezug auf Visionen, Erfolgsgeschichten, Innovationen und Architektur präsentiert und die Teilnehmer nutzten die Möglichkeit zum Austausch mit den Experten.

Dass das Thema Design nach wie vor aktuell ist, zeigt die Tatsache, dass es für Unternehmen als ein entscheidendes Kriterium für den Markterfolg industrieller Güter bewertet wird.

Roland Haag, Produktmanager der MSC Tuttlingen GmbH, hatte mit seinem Vortrag "Steve Job´s Visionen - vom Lifestyle-Produkt in die Fabrikhalle" Chancen und Möglichkeiten von modernen HMI-Techniken im industriellen Einsatz als Schwerpunkt gewählt. Anhand verschiedener Multitouchtechnologien zeigte er Beispiele auf, wie man das optimales Design z.B. eines I-Pads auch auf industrielle Anwendungen übertragen kann und mit intuitiv steuerbaren Touchoberflächen sogar Zeit- und Kostenersparnis erreicht werden kann - Industriedesign mit Ästhetik sozusagen.

Stefan Grobe - Gründer und Geschäftsführer der Defortec GmbH - berichtete über Produktentwicklungs.-prozesse und Industriedesign. Sehr anschaulich war nachvollziehbar welche Bedeutung Designlösungen selbst für komplexeste technische Systeme z. B. im Bereich regenerativer Energien, der Kunststoffverarbeitung oder in der Labor- und Medizingerätetechnik haben und welche Aspekte zu einem erfolgreichen ganzheitlichen Designprozess gehören.
Im Feld von Automotive Style und Design bewegt sich die Firma Autodesk GmbH. Martin Emila berichtete aus der Praxis im Bereich der Virtuellen Produktentwicklung und ging vor allem der Frage auf den Grund wie Designprozess verstanden werden kann und wie Designer mittels Modellierung, Rendering und den daraus resultierenden fotorealistischen 3D-Modellen dabei unterstützt werden können, innovativer zu arbeiten.

Den Abschluss des überaus interessanten Vortragsprogramms bildete Dr. Alexander Rieck von der Fraunhofer Gesellschaft mit seinem Vortrag zum Thema "Architektur als Spiegelbild der Gesellschaft" in dem es zum einen um virtuelle geplante Architektur anhand vieler erstaunlicher Beispiele wie z.B. einer Skihalle mitten in der Wüste zum anderen aber vor allem um die Frage ging, welche Architekturlösungen für die neuen gesellschaftlichen Anforderungen denkbar sind. "Es sollte unsere Aufgabe sein, die Welt von morgen zu gestalten - wie ich meine, eine spannende Aufgabe denn was in der Architektur gemacht wird, beeinflusst uns" so Dr. Riek.

Der Fachkongress Designprozess wird vom Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach, dem Kompetenznetzwerk Mechatronik BW, dem Packaging Excellence Center Waiblingen (PEC) und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart ausgerichtet. Neben diesen ständigen Organisatoren erfreuten sich die Partner in diesem Jahr der Unterstützung durch das Design Center Stuttgart.

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Die #FilmCommissionRegionStuttgart sucht eine/n Mitarbeiter/in für #Kommunikation, #Marketing, #PR &… https://t.co/VHYTnGh9wI · vor 4 Tagen
Ihr seid im #Kreativbereich tätig und habt eine tolle Geschäftsidee? Dann bewerbt Euch bei der #Sandbox vom Startup… https://t.co/F2ycl8P4zq · vor 4 Tagen
#UnseenWesteros! Die Game-of-Thrones-Ausstellung bei der #WRS startet am Sonntag, 14.10. Mehrere Künstler haben die… https://t.co/5XN7LkwGqJ · vor 7 Tagen