Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Regionaler Mehrwert steht im Vordergrund

Verkehrsausschuss beschäftigt sich mit der Diskussion zu möglichen Schienenverbindungen im Landkreis Ludwigsburg
03.05.2017 | 

Der Verband Region Stuttgart beobachtet die Diskussionen um die Schienenverbindungen im Landkreis Ludwigsburg aufmerksam. Auf Antrag der SPD-Fraktion hat sich der Verkehrsausschuss heute mit dem Thema beschäftigt. Im Landkreis Ludwigsburg wird über die Reaktivierung der Eisenbahnstrecke von Ludwigsburg nach Markgröningen nachgedacht sowie deren Verlängerung. Ergänzend dazu soll nach den Vorstellungen der Stadt Ludwigsburg ein Schnellbussystem (BRT) das Ludwigsburger Stadtgebiet bis nach Remseck erschließen. Parallel sollen Planungen für eine Niederflurbahn vorangetrieben werden und ein Förderantrag beim Bund gestellt werden.  

Unabhängig von diesen jüngsten Überlegungen im Raum Ludwigsburg ist der Verband Region Stuttgart derzeit dabei, eine Untersuchung für den Bereich Feuerbach/ Zuffenhausen/Kornwestheim/Ludwigsburg zu vergeben. Darin sollen unter anderem ergänzende Schienenverkehre aus Richtung Korntal nach Ludwigsburg und eventuell weiter nach Markgröningen betrachtet werden. Ziel ist es, herauszufinden welche betrieblichen Möglichkeiten es gebe, welches verkehrliche Potenzial und welche Fahrgastnachfrage damit einherginge. Mit den Ergebnissen ist Ende 2017 zu rechnen. Erst auf dieser Grundlage wird die Position der Region zu den laufenden Diskussionen im Landkreis Ludwigsburg an Kontur gewinnen. Der Verband Region Stuttgart ist offen, falls von den Beteiligten gewünscht, sich mit seinem Know-how in die weitere Diskussion um die Reaktivierung der Eisenbahnstrecke einzubringen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die in Betracht kommende Linienführung verkehrliche Wirkungen im Sinne eines echten regionalen Mehrwerts erzielt. Grundsätzlich ist die Region darüber hinaus bereit, sich an möglichen Untersuchungen zum regionalbedeutsamen Schienenverkehr zu beteiligen.  

Der Verband Region Stuttgart hatte bereits frühere Untersuchungen zur Reaktivierung der Strecke Markgröningen nach Ludwigsburg wie auch zu einer möglichen Stadtbahn von Markgröningen nach Ludwigsburg mit Varianten nach Schwieberdingen und Ästen nach Remseck unterstützt.

Pressemitteilung (als pdf-Datei

 

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart auf Twitter

Sommerfest beim Popbüro Region Stuttgart! Vier tolle Bands begleiten den Abend musikalisch. 27.7., ab 17 Uhr im Röm… https://t.co/qyV1iVir7g · vor 1 Tag
Flächensparen im Gewerbebau: 24.7., 13 Uhr, Haus der Architekten, Stuttgart. Beispiele für flächensparendes Bauen,… https://t.co/WciNlAsn8f · vor 3 Tagen
RT @Ideenwerkbw: Workhackathon Stuttgart 2018: Dem Chef einmal die ganze Wahrheit sagen https://t.co/dBpCnq8w7y #Hackathon @WRS_GmbH @vit… · vor 4 Tagen