Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Unterstützung für Veränderungen

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart unterstützt Unternehmen aus den Bereichen Automotive und Industrieproduktion durch regionale Initiativen und Angebote bei Transformationsprozessen.
23.07.2020 | 

Die Region Stuttgart steht aufgrund ihrer spezifischen wirtschaftlichen Struktur unter einem enormen Veränderungsdruck, der durch die Corona-Pandemie noch verschärft wurde. Wollen die Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben, sind sie zur Anpassung gezwungen. In der gestrigen Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung wurde über die aktuelle Situation der regionalen Wirtschaft und die entsprechenden Aktivitäten der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS) berichtet.  

Wesentliche Treiber der Veränderung sind neue Antriebstechnologien und neue Formen der Mobilität, die Digitalisierung von Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen sowie die Einhaltung von Umwelt- und Klimaschutzzielen. Die Unternehmen müssen ihre Rolle im Zusammenspiel von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung finden.

Unterstützung der WRS

Sensibilisierung und kompetente Begleitung in dieser kritischen Phase sind für kleine und mittlere Unternehmen hilfreich und zum Teil existenziell. Aus diesem Grund bietet die WRS verschiedenste Unterstützungen für regionale Unternehmen im Transformationsprozess an, passt diese aktuellen Entwicklungen an und baut sie gegebenenfalls aus. Die WRS konzentriert sich dabei auf drei Bereiche: Die Unterstützung der Transformation in der Industrieproduktion, im Automobilbau und in der Arbeitswelt.

Fokus auf drei Bereiche

Für die Industrieproduktion beschäftigt die WRS einen Transformationsbeauftragten, der Kooperationen zwischen Unternehmen vermittelt und sie bei den vielfältigen Herausforderungen unterstützt. Verschiedene Veranstaltungsformate und Projekte bringen in teils vertraulicher Runde Unternehmensvertreter zusammen, ermöglichen Wissensvermittlung und Zusammenarbeit und unterstützen die Unternehmen auf vielfältige Weise im Transformationsprozess. Im Bereich Automobilbau werden vor allem kleine und mittlere Betriebe bei der Transformation hin zu emissionsfreien Antrieben und automatisiertem Fahren unterstützt. Diverse Veranstaltungsformate erlauben den Wissens- und Erfahrungstransfer, Start-ups werden gezielt gefördert und der Austausch mit der Forschung vorangetrieben. Auf Fachkongressen und im intensiven Austausch mit politischen Entscheidungsträgern werden die neuesten Entwicklungen analysiert und Themen vorangetrieben. Die sich wandelnde Arbeitswelt unterstützt die WRS gezielt mit der Bündelung und Weitergabe von Informationen rund um Beschäftigung und Qualifikation in Form von Veranstaltungen und Texten, wie Websites, Broschüren und Magazinen.

Intensive Netzwerkarbeit

Eine intensive Netzwerkarbeit der WRS und aller entsprechenden regionalen Akteure im Transformationsbündnis Automobilwirtschaft Region Stuttgart ermöglicht es darüber hinaus, gemeinsame Projekte anzustoßen und Angebotslücken frühzeitig zu identifizieren und zu füllen.

Die Pressemitteilung als PDF-Download