Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Unterstützung für die IBA‘27

Der Verband Region Stuttgart beschließt die Mitgliedschaft im Verein „IBA‘27 Friends“ und gehört somit zu den Erstmitgliedern
15.07.2021 | 

Seit der Gründung der Internationale Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart GmbH (IBA’27) wurde viel erreicht. Derzeit werden 14 von 140 eingereichten Projekten intensiv begleitet, zahlreiche Wettbewerbe wurden unter internationaler Beteiligung bereits entschieden. Um den Bekanntheitsgrad weiter zu erhöhen, zusätzliche Finanzierungsmittel zu erschließen und dadurch auch die gesellschaftliche Verankerung weiter zu stärken, wurde Ende Juni 2021 der Verein „IBA’27-Friends“ gegründet. Der Ausschuss für Wirtschaft, Infrastruktur und Verwaltung des Verbands Region Stuttgart hat in seiner Sitzung am Mittwoch beschlossen, dass der Verband als Mit-Gesellschafter der IBA‘27 ebenfalls Vereinsmitglied werden soll. 

„Die IBA’27 arbeitet sehr erfolgreich“, sagte Thomas S. Bopp, Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart. „Nun gilt es dafür zu sorgen, dass nicht nur ein Fachpublikum angesprochen wird, sondern auch die breite Öffentlichkeit und möglichst viele Menschen bei dem Prozess mitgenommen werden.

Über den Verein

Der Verein „IBA’27-Friends“ soll als niedrigschwellige zusätzliche Plattform für den gesellschaftlichen IBA-Prozess dienen und ein Netzwerk aus Interessierten und Multiplikatoren werden. Ziel des Vereins ist es, gemeinsam mit der IBA’27 die Lebensqualität in der sich verändernden Region Stuttgart zu sichern und die Baukultur zu stärken. Projekte und Prozesse der IBA’27 sollen näher zu den Menschen der Region gebracht werden. Zudem verfolgt der Verein das Ziel, Wissenschaft und Kunst, die allgemeine und die berufliche Bildung sowie Innovationen und Nachhaltigkeit im Kontext des Planens und Bauens zu fördern und den baukulturellen Austausch zu stärken. Dies soll unter anderem durch Bildungs- und Weiterbildungsangebote, Durchführung von Ausstellungen, Vorträgen, Konferenzen, Seminaren, Besichtigungen oder Medienkampagnen, und die Vergabe von Stipendien verwirklicht werden. Ein weiterer Baustein soll die Durchführung von Kooperations- und Förderprojekten zwischen Hochschulen, Fachleuten und der interessierten Allgemeinheit sein.

Vorsitzender des Vereins ist Wolfgang Riehle, Ehrenpräsident der Architektenkammer Baden-Württemberg, als stellvertretende Vorsitzende wurde Prof. Dr. Barbara Bader, Rektorin der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, gewählt. Dem Vorstand gehören außerdem als Schatzmeisterin Bettina Pau (Geschäftsführerin der KulturRegion Stuttgart), als Schriftführer Peter Pätzold (Bürgermeister für Städtebau, Wohnen und Umwelt der Landeshauptstadt Stuttgart) und als Beisitzer Thomas S. Bopp (Vorsitzender Verband Region Stuttgart) an.

Pressemitteilung als PDF-Download