Suche

presseservice.region-stuttgart.de

Immer den Gleisen nach

07.09.2021 | 

Der Bahnerlebnispfad ist eine ganz besondere Wanderstrecke: Zum einen ist er ein Lehrpfad zur Geschichte der mehr als 100 Jahre alten denkmalgeschützten Wieslaufbahn, zum anderen eine der schönsten Wanderstrecken im Schwäbischen Wald, auf der sich die typischen Landschaften des Naturparks in wenigen Stunden durch-wandern lassen:  Streuobstwiesen, hübsche Weiler, schattige Wälder und tiefe Klingen mit eindrucksvollen Wasserfällen.

Höhepunkte auf der 15 Kilometer langen Wanderstrecke sind die drei Viadukte, die seit ihrer Bauzeit unverändert geblieben sind. Der teilweise sehr schmale und steile Pfad ist nur zu Fuß zu bewältigen und nicht kinderwagentauglich. Begleitet wird der Wanderweg durch Infotafeln zur Geschichte der mehr als 100 Jahre alten Wieslaufbahn. Da sich der Weg entlang einer Bahnstrecke befindet, darf natürlich ein Schaffner nicht fehlen: Via Audio-Tour gibt es kurzweilige Schaffner-Episoden zu Highlights und Historie an der Strecke zu hören.

Anreise mit dem ÖPNV

Für einen idealen Ausflugstag kombiniert man die Wanderung entlang der Strecke mit einer Fahrt mit der Schwäbischen Waldbahn. Diese fährt wechselweise mit einer Dampf- oder einer Diesellok und ist so auch noch ein tolles Ziel für Eisenbahnromantiker. Aber auch ohne Waldbahn lässt sich die Wanderung sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen: Mit der S2 bis Schorndorf und von hier mit der Regionalbahn 61 weiter nach Rudersberg. Nach der Wanderung geht es zurück mit der Schwäbischen Waldbahn. Alternativ verkehrt auch ein Bus zwischen Welzheim, Rudersberg und Schorndorf.

Alle Informationen zum Bahnerlebnispfad und zur Schwäbischen Waldbahn finden Sie unter www.schwaebische-waldbahn.de und zum PDF-Download  in der Broschüre "Steil bergauf" 

Der Verband Region Stuttgart unterstützt das Projekt mit Fördermitteln.